Forschungsgruppe-NET - Hochschule Offenburg

Systems

Entwicklung einer photokatalytischen Reinigung für pestizidbelastete Wassermengen aus dem Weinbau

Prinzip der photokatalytischen Wasserreinigung
Erster Prototyp des PHOTOPUR-Systems
Hier geht´s zur Projektwebseite

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird von Partnern aus der Trimetropolregion Oberrhein (TMO) umgesetzt und aus EFRE-Mitteln (EU-Förderung) im Rahmen der Wissenschaftsoffensive 2016 gefördert.

Mit Hilfe von Photovoltaik werden von Pestiziden verunreinigte Wassermengen aus dem Weinbau photokatalytisch gereinigt. Hierbei handelt es sich inbesondere um Wassermengen, die bei der Reinigung von Fahrzeugen, Instrumenten und Geräten anfallen und in hohen Konzentrationen mit Pestiziden belastet ins Grundwasser gelangen können. Das Prinzip der photokatalytischen Reinigung schafft es dabei die Moleküle mit Hilfe von Radikalen auseinanderzubrechen und je nach Behandlungsdauer bis zur unschädlichsten Form, der mineralischen Ionisierung, zu verkleinern.

Die Entwicklung eines Labels "Viticulture Verte" soll die Winzer motivieren, Maßnahmen zu ergreifen, die stark zur Vermeidung von Umweltbelastungen beitragen.