Forschungsgruppe-NET - Hochschule Offenburg

Angewandte Forschung im Bereich Nachhaltige Energietechnik an der Hochschule Offenburg

Nachhaltige Energietechnik basiert auf dem Einsatz regenerativer Energiequellen zur Substitution fossiler Energieträger sowie der Verbesserung der Energieeffizienz bei allen Energiewandlungsprozessen, speziell auch bei der Energiebereitstellung und Energienutzung.

Die Forschungsgruppe net an der Hochschule Offenburg befasst sich seit über 10 Jahren mit diesen Themenfeldern und ist auf die Systemtechnik der solarthermischen Energienutzung im Gebäude und die Nutzung der Gebäudeautomation zur Verbesserung der Energiebereitstellung und -nutzung sowie des Komforts in den Gebäuden spezialisiert. Seit August 2011 ist die Gruppe in den Räumen des INES - Institut für Energiesystemtechnik am Campus Nord der Hochschule Offenburg untergebracht und arbeitet federführend am Aufbau eines Smart Grid Labornetzes und an weiteren Forschungsthemen zur Gestaltung einer nachhaltigen Energieversorgung.

Neben langfristigen Forschungsvorhaben im Auftrage der Bundesministerien (BMU, BMWi, BMFT, BMB) bearbeitet die Forschungsgruppe Projekte im Auftrag des Landesstiftung Baden-Württemberg und regionaler Energieversorger.

Seit 2002 ist die Forschungsgruppe net zusammen mit den Hochschulen Stuttgart und Biberach Teil des Forschungsverbundes zafh.net. Mit diesen Partnern wurden zahlreiche gemeinsame Projekte erfolgreich durchgeführt und in 2009 verschiedene internationale Marketing-Auftritte in Nordamerika realisiert.

Im kooperativen Promotionskolleg "Kleinskalige erneuerbare Energiesysteme - KleE" promovieren seit September 2011 zwei Mitarbeiter der Forschungsgruppe net. In Zusammenarbeit mit der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, dem Zentrum für Erneuerbare Energien (ZEE) und den Fraunhofer-Instituten für Solare Energiesysteme (ISE) sowie für Physikalische Messtechnik (IPM) forschen 15 Doktorandinnen und Doktoranden im Promotionskolleg an interdisziplinären Forschungsthemen.