Forschungsgruppe-NET - Hochschule Offenburg

Solarthermie

Hegau-Bodensee-Klinikum Singen

Das Hegau-Bodensee-Klinikum Singen (HBK Singen) gehört zu dem Gesundheitsverbund HBH-Kliniken (Hegau-Bodensee-Hochrhein-Kliniken GmbH), die insgesamt 13 verschiedene Einrichtungen betreuen. Das Hegau-Bodensee-Klinikum Singen ist die größte Einrichtung des Verbundes und verfügt aktuell über 412 Betten. Das Klinikgebäude besteht aus einem Altbau (1928) mit Erweiterung (1957), dem Ostbau (1994) und dem Westbau (saniert und seit Mai 1997 in Betrieb). Das Hauptgebäude wurde 1998 saniert.

Auf dem Dach des sanierten Technikgebäudes befindet sich das 263,6 m² große Kollektorfeld der Solaranlage vom HBK Singen. Die Kollektoren sind als „Solar Roof“ in das Dach des Gebäudes integriert worden. Die „Solar Roof“ - Kollektoren sind auf Stahlträgern aufgelegt und ersetzen einen Großteil der herkömmlichen Dacheindeckung und haben eine Neigung von 30°. Die Abweichung zur Südrichtung beträgt 52° nach Osten.

Hauptgründe für die Auswahl des Klinikums für das Programm Solarthermie-2000 waren ein hoher Warmwasserverbrauch, die günstigen Montagebedingungen eines „Solar Roof“ und die Verwendbarkeit der vorhandenen Warmwasserspeicher als Solar-Pufferspeicher, so dass Wärmegestehungskosten von unter 0,13 €/kWh zu erwarten waren. Durch die Sanierung der Heizzentrale und der bestehenden Technik stand für die Solaranlage mit allen ihren Komponenten ausreichend Platz zur Verfügung. Auch das vorhandene BHKW sprach nicht gegen den Bau einer Solaranlage, da die relativ geringe Abwärme des BHKW im Sommer nur ca. 1/3 des Heizwärmebedarfs abdeckt und somit für die Trinkwassererwärmung kein Wärmeüberschuss anfällt.

Projektbeteiligte

Betreiber

Hegau-Bodensee-Klinikum GmbH Singen
Virchowstr. 10
78224 Singen
Dipl.-Wirt-Ing. Lang (Geschäftsführer)
Telefon 07731/89-0
www.hbh-kliniken.de

Objektanschrift

Hegau-Bodensee-Klinikum GmbH Singen
Virchowstr. 10
78224 Singen
Jörg Reuter (Technik)
Telefon 07731/89-1753

Planung

E+I Ingenieurbüro
Im Grund 12
78267 Aach
Dipl.-Ing. Sagawe
Telefon 07774/920863

Installation

G. Werr + S. Ludwig GmbH
Lindenstr. 26
78183 Hüfingen
Telefon 0771/92909-0

toTopnach oben

Fördermittelgeber

Projektträger Jülich im Auftrag des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Außenstelle Berlin
Breite Straße 3
10178 Berlin
Dr. Peter Donat
Telefon 030/20199-427
www.fz-juelich.de/ptj

Wissenschaftlich-technische Begleitung

Hochschule Offenburg
Badstraße 24
77652 Offenburg
Prof. Elmar Bollin
Dipl.-Ing. (FH) Klaus Huber
Telefon 0781/205-294
fgnet.fh-offenburg.de

Programmbegleitung

ZfS Rationelle Energietechnik GmbH
Verbindungsstraße 19
40723 Hilden
Dr. Felix Peuser
Dipl.-Ing. Reiner Croy
Telefon 02103/2444-0
www.zfs-energietechnik.de