Forschungsgruppe-NET - Hochschule Offenburg

Solarthermie

Albtherme Waldbronn

Träger der Albtherme ist die Kurverwaltungsgesellschaft mbH der Gemeinde Waldbronn. Die Albtherme Waldbronn wurde 1976 als „normales“ Hallenbad fertiggestellt und in zwei Bauabschnitten (1988 und 1996) zu einem Therapie- und Freizeitbad umgebaut. 2003 wurde der gesamte Eingangsbereich neu gestaltet.

Heute hat die Albtherme Waldbronn eine Beckenlandschaft mit drei Innen- und einem Außenbecken so wie verschiedenen Wassersprudelattraktionen. Folgende Schwimmbecken sind in der Albtherme verfügbar:

BeckenGrößeTemperatur
Innenbecken280m²30°C
Spaßbecken106m²32°C
Therapiebecken32m²32°C
Außenbecken105m²35°C

Die Beckentemperaturen sind ganzjährig konstant.

Die Albtherme liegt in einem Wohngebiet in Nähe der Kurklinik Waldbronn. Das Einzugsgebiet umfasst einen Umkreis von ca. 70 km. Die Albtherme ist ganzjährig geöffnet und wird jährlich von ca. 270.000 Badegästen besucht.

Die konventionelle Wassererwärmung erfolgt über zwei Gaskessel (2 x 1,2 MW) aus dem Jahre 1976, die in 1999 generalüberholt wurden (u.a. neue Brenner).

Die Becken werden mit Thermalwasser befüllt, die Duschwasserspeicher werden mit Stadtwasser (Trinkwasser) versorgt. Für die einzelnen Duschbereiche sind separate Wasserspeicher vorhanden:

OrtGröße
Duschen Vorreinigung2.500 l
Duschen Sauna2.500 l
Duschen Biosauna500 l
Duschen Medizinische Bäderabteilung500 l

Die einzelnen Speicher können jeweils über einen separaten Wärmetauscher nachgeheizt werden.

Den Wasserspeichern vorgeschaltet ist ein weiterer Trinkwasserspeicher mit einem Fassungsvermögen von 2.500 Liter. Iin diesem kann das solar erwärmte Trinkwasser gepuffert werden.

Zur solaren Unterstützung der Becken- und Duschwasserbeheizung wurde auf dem Flachdach des Gebäudes in einer Höhe von 7,50 m ein 234 m² großes Kollektorfeld aufgestellt. Dessen Ausrichtung weicht um 15 ° aus der Südrichtung nach West ab, die Neigung beträgt 30 °. Das Flachdach hat eine Holzbalken-Unterkonstruktion und ist mit Kies bedeckt. Aus Platzgründen wurden die Kollektoren auf zwei parallele Teilfelder aufgeteilt. Die Befestigung der Kollektoraufständerung erfolgte an Blechwannen, die auf das Flachdach gelegt und mit dem vorhandenen Kies beschwert wurden.

Hauptgründe für die Auswahl der Albtherme Waldbronn für Solarthermie-2000 waren:

  • Annähernd permanenter Warmwasserverbrauch über den Tag und dadurch geringes Pufferspeichervolumen.
  • Guter Zustand des Daches.
  • Sehr gute Demonstrationswirkung.
  • Gepflegter Eindruck des Bades und des Umfeldes.
  • Anlagenkonzept mit Kombination Duschwasser- und Beckenwassererwärmung hat Vorbildcharakter für Bäder.
  • Guter Anlagennutzungsgrad zu erwarten, da sich ca. 2/3 des Energiebedarfs auf niedrigem Temperaturniveau (Beckenwasser) befinden.
  • Kostengünstige Installation der Solaranlage ist möglich und dadurch Wärmekosten von unter 0,11 €/kWh erreichbar.

Projektbeteiligte

Betreiber

Kurverwaltungsgesellschaft mbH Waldbronn
Bergstraße 32
76337 Waldbronn
Telefon 07243/5657-0
www.albtherme-waldbronn.de

Objektanschrift

Albtherme Waldbronn
Bergstraße 30
76337 Waldbronn
Hartmut Karle (Technischer Leiter)
Telefon 07243/565778

Planung

ist EnergiePlan GmbH
Hauptstelle Kandern
Bibelisgasse 5
79400 Kandern
Dipl.-Ing. Till Bethe (Geschäftsführer)
Dipl.-Ing.(FH) Peter Müller (Geschäftsführer)
Telefon 07626/9721-0
Fax 07626/9721-11
www.ist-energieplan.de

Installation

SET Solar Energie-Technik GmbH
Peter-Henlein-Strasse 2-4
27472 Cuxhaven
Telefon 4721/718-817
Fax 4721/718-818
www.setsolar.de

toTopnach oben

Fördermittelgeber

Projektträger Jülich im Auftrag des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Außenstelle Berlin
Breite Straße 3
10178 Berlin
Dr. Peter Donat
Telefon 030/20199-427
www.fz-juelich.de/ptj

Wissenschaftlich-technische Begleitung

Hochschule Offenburg
Badstraße 24
77652 Offenburg
Prof. Elmar Bollin
Dipl.-Ing. (FH) Huber
Telefon 0781/205-294
fgnet.fh-offenburg.de

Programmbegleitung

ZfS Rationelle Energietechnik GmbH
Verbindungsstraße 19
40723 Hilden
Dr. Felix Peuser
Dipl.-Ing. Reiner Croy
Telefon 02103/2444-0
www.zfs-energietechnik.de